Monate: Juli 2014

Brief an Schiller

In der Kategorie Zweitverwertung werde ich ab und zu ältere Texte u.a. von mir veröffentlichen. Der nachfolgende erste Beitrag, der erstmals leicht gekürzt 2005 in der Studentenzeitung Akrützel erschienen ist, entstand im Nachgang zu einem MDR-Projekt „Schüler schreiben Schiller“. Auf einer längeren Autofahrt durfte ich mir damals im Radio dessen Ergebnisse anhören. Der rührende Idealismus der Briefe weckte in mir spontan den Impuls, eine „realistischere“ Variante zu verfassen. Der Text orientiert sich an den damaligen politischen Rahmenbedingungen, ob sich diese heute grundsätzlich geändert haben, mögen die Leser selbst beurteilen… 

Anmut – einige disparate Streiflichter

  „Anmut sparet nicht noch Mühe, Leidenschaft nicht noch Verstand, dass ein gutes Deutschland blühe, wie ein andres gutes Land.“ Bertolt Brecht, Kinderhymne Die Kinderhymne von Brecht war in den Tagen von 1989/90 ein Vorschlag für eine neue gemeinsame Hymne für einen neuen gemeinsamen Staat. Es war jene kurze Zeit, in dem ein Fenster aufgemacht und Geschichte gelüftet wurde. Den Zusammenbruch eines Systems und das Ankommen in einem anderen Land erlebt man wohl nur selten im Leben. Es war nicht das ersehnte Land, auf dem Weg gab es viele andere Möglichkeiten, aber die große Mehrheit der Mitreisenden wollte diese Richtung. Nach über zwanzig Jahren auf diesem Boden haben Mühe und Leidenschaft eigene Spuren hinterlassen. Diese kann man lesen, wie die der anderen auch. Nun gilt das Versprechen der obigen Zeilen dem jetzigen Zustand, auf das Streben und Hoffen vergangener Zeit nicht nur eine Anmutung bleibt.